Philipp Schewe praktiziert, was die Welt predigt. Er recherchiert und dokumentiert via Kamera und dem world wide web alltägliche Versatzstücke, um sie anschliessend bildnerisch und erzählerisch zu Kabinetten mythisch gefärbter Absurditäten und einem Konglomerat weltverändernder Ereignisse anders zusammenzufügen. Es entstehen monumentale Gigapixel Panoramen ohne jede Rücksicht aufeinen Wahrheitsgehalt und sie werfen die Frage auf, wie wir erkennen und beurteilen können, was wirklich wichtig ist.